Chronik

Erfolg durch Einsatz

1897 am 2. Mai
Gründung des SPAR- und DARLEHENKASSENVEREINS Deutsch Matrei.
Gründungs- und Vorstandsmitglieder sind: Johann Gratz (Mühlbachl), Johann Hilber (Pfons), Josef Muigg (Matreiwald) alle Landwirte, Josef Penz (Lehrer, Gedair) und Dr. Josef Rangger (prakt. Arzt, Matrei am Brenner).
Aufsichtsratsmitglieder: Vors. Franz von Stadler, Stellv. Ritter von Woertz, Anton Heidegger, Josef Hörtnagl, Johann Stolz, Johann Punleider.
Als "Geschäftslokal" steht eine Klasse der Volksschule Matrei zur Verfügung. Öffnungszeiten nach Gottesdienst am Sonntag.

1924
Von der bisherigen Kronenwährung wird auf Schilling umgestellt. Das Umtauschverhältnis lautet
10000 Kronen = 1 Schilling.

1938
Mit dem Anschluss an das Deutsche Reich gibt es wieder eine Währungsumstellung: 1.5 Schilling = 1 Reichsmark.

1944
Während des Krieges mehrere Standortwechsel: Gasthof Rose (heute Apotheke) und Steiner Haus,
Matrei 18. Erstmals mehrtägige Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag und Sonntag von 10 bis 12 Uhr.

1947
Durch das Währungsschutzgesetz vom 19. 11. 1947 müssen vom 10. bis 24. 12. 1947 alle alten Banknoten umgewechselt werden. Jede Person erhält 15 Schilling im Verhältnis 1:1, darüber hinausgehende Beträge werden aber nur im Verhältnis 3:1 umgetauscht.

1953
Ankauf des Hauses der Bezugs- u. Absatzgenossenschaft Matrei a. Brenner 43mit gleichzeitiger Übernahme des Warenverkehrs. Firmenwortlautänderung auf Raiffeisenkasse Matrei am Brenner
u. Umg., reg. Gen. m. unb. H.

1955- 1958
Umbau des Hauses Matrei Nr. 43 a

1959
Erstmals ganztägige Öffnungszeiten

1966
Aufgrund der guten Geschäftsentwicklung und der unzureichenden Räumlichkeiten wird der Beschluss zu einem Neubau gefasst.

1967- 1969
Bauzeit für den Neubau Matrei 43 a (heutiger Standort)

1970
Eröffnung und Einweihung des neuen Bankgebäudes

1973
Als erste Raiffeisenkasse Tirols wird unsere Buchhaltung auf EDV umgestellt und dem Rechenzentrum der Raiffeisen Zentralkasse Tirol angegliedert.

1981
Das neue Kreditwesengesetz erfordert 2 hauptberufliche Geschäftsleiter. Fusionierung mit der Raiffeisenkasse Navis, die als Filialbetrieb geführt wird.

1988
Umbau und Modernisierung unserer Kassenräumlichkeiten.

1989
Eröffnung und Einweihung des neugestalteten Bankgebäudes erfolgt am 29. 4. 1989 sowie Umstellung auf die neue EDV- Generation.

1994-1995
Um unseren Kunden eine optimale Beratung bieten zu können, erfolgt ein zeitgerechter Zubau.

1997
Jubiläum "100 Jahre Raika Matrei am Brenner"

2001
Umbau und Modernisierung unseres Kundenfoyers um uns allen Kundenbedürfnissen anzupassen.

2002
Die Eröffung und Einweihung des neugestalteten Bankgebäudes erfolgt am 29.5.2002.

2003
Umbau Filiale Navis - Ausstattung des SB-Bereiches. Änderung des Firmenwortlautes in Raiffeisenbank Matrei am Brenner und Umgebung.